Wir sind die Taunus-Pfadfinder e.V. Bad Homburg mit unserem Stamm “Franz von Assisi”. Gemeinsam erleben wir Abenteuer bei Lager, Fahrten und vielen Aktivitäten. Von Klein an erlangen wir so Kompetenzen in vielen Bereichen die uns im Leben weiter bringen. Wir vergessen dabei auch nie anderen zu helfen und fördern den Nachwuchs im Ehrenamt. Unsere Gruppen übergreifende Gemeinschaft ist uns wichtig, die uns über Altersunterschiede hinweg zu Freunden fürs Leben macht. Als Pfadfinder haben wir Spaß an der Natur, genießen unsere Freiheit und erleben Abenteuer auf unseren Fahrten und Lagern überall in der Welt. Unsere Gemeinschaft ist uns wichtig, hier übernehmen wir Verantwortung füreinander und lernen nicht immer nur an uns selber zu denken. Wir leben nach den Richtlinien die uns als Pfadfinder definieren und die uns vom Erfinder der Pfadfinder Lord Robert Baden-Powell vorgegeben wurden. Diese sind auch in unserer Vereinssatzung verankert. Darunter versteht man die pfadfinderische Methode, verwirklicht durch das "System fortschreitender Selbsterziehung", die Gemeinschaft im System der kleinen Gruppen, lernen durch tun (learning by doing), Pfadfinderregeln und Pfadfinderversprechen als ideelle Grundlage. Die Arbeit mit den Jugendlichen orientiert sich dabei am Alter und den Interessen der Gruppenmitglieder. Wir wollen zu einer friedensorientierten Entwicklung junger Menschen beitragen, damit diese sich als verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger in der Gesellschaft engagieren können. Als wichtigste Prinzipien gelten dabei Demokratie, Gemeinschaft und Teamfähigkeit, gleichberechtigtes Zusammenleben, Toleranz gegenüber anderen, Respekt vor der Umwelt und ein Bewusstsein für den Schutz der Natur. Wir arbeiten mit dem Prinzip “Jugend führt Jugend” weshalb bei uns die Jugendlichen das Sagen haben. Sie planen und organisieren ihre Fahrten und Lager selber, was wiederum dem Prinzip “learning by doing” zuspielt. Ältere und erfahrenere Mitglieder geben Hilfestellung und Rat. Mit frühestens 8 Jahren kann man einer Gruppe beitreten. Zu dieser gehört man dann für immer an. Es gibt keinen alleiniges Wechsel durch die Stufen. “Franz von Assisi” wurde 1980 gegründet. Nach einem Bauwagen am Bad Homburger Bahnhof, einem Raum in der Christuskirche und dem Glockenturm in der Gedächtniskirche sind wir seit 1985 in der Ev. Waldenser-Kirchengemeinde zu Hause. 2010 gründete unser Stamm den Dachverein Taunus Pfadfinder e.V. und seit 2014 sind wir stolze Besitzer unseres Bundesheims im Hintertaunus. 3741 m² Grundstück mit angeschlossenem Waldstück für unsere Zeltlager und Ausbildung unserer Gruppenleiter. In Bad Homburg kennt man uns unter anderem von unserem „Tanz in den Mai“ den jährlich an die 700 Gäste Besuchen, unserer Halloween Veranstaltung, von den Festen im Seniorenheim „Haus Luise“, vom ausrichten der Gonzenheimer Kerb, dem Weltkindertag auf der Louisenstraße und Kurhaus, unserem Festwagen am Laternenfest (mit dem Stand in der Altstadt haben wir seit 2009 nichts mehr zu tun.) Und vielen weiteren öffentlichen Veranstaltungen. Als freier Träger sind wir in Bad Homburg Fachbereich Soziales und Jugend sowie beim Finanzamt Bad Homburg als gemeinnützig anerkannt.
Wir haben 4 alters- und erfahrungsabhängige Stufen:
In der Wölflingsstufe sind die Meuten organisiert. Das sind die Jüngsten im Stamm. Halstuchfarbe schwarz/gelb
Nach dem aneignen der nötigen Kenntnisse und ein wenig Erfahrung kommt die Jungpfadfinderstufe. Halstuchfarbe dunkelgrün/mindgrün
Ist man einige Jahre dabei, hat Erfahrungen auf Fahrten und Lagern gemacht und hat die nötigen Kenntnisse erlangt, kommt man in die Pfadfinderstufe. Halstuchfarbe dunkelgrün
Hat man 3 Jahre als Gruppenführer seine eigene Gruppe geführt, kommt man in die Franziskanerstufe und gehört zum Minderbrüderkreis. Das graue Halstuch ist somit ein Zeichen und Anerkennung, dass man sich um seinen Stamm/Bund besonders verdient gemacht hat. Halstuchfarbe grau
Unser Verein besteht aus 2 Teilen Die aktiven Pfadfinder gehören dem Stamm “Franz von Assisi” an, der eine Gruppe der Taunus-Pfadfindern e.V. ist. Neben der Satzung des Vereins richten sich die Stammesmitglieder auch nach der Stammesordnung. Wer uns unterstützen möchte kann förderndes Mitglied bei den Taunus-Pfadfindern e.V. werden, ohne wirklich als Pfadfinder aktiv dem Stamm anzugehören
Die Hechte
Jungs ab 8 Jahren Gruppenstunde: Mittwochs 17:00 Uhr
Die Waschbären
Mädchen ab 12 Jahren Gruppenstunde: Montags 16:30 Uhr
Die Taunus-Pfadfinder tragen eine khakifarbene Tracht, schwarze Hose und ein der Stufe entsprechendes Halstuch.
Das Hemd wird über uns zum Selbstkostenpreis bezogen. Zu unserer Tracht tragen wir eine schwarze Hose.
Das Halstuch wird von uns verliehen. Je nach Stufe die entsprechende Farbe.
Unsere Trachtordnung
Auf dem linken Ärmel tragen wir unserer Lilie.
Über der linken Brusttasche ein Aufnäher mit Europa- und Deutschland Flagge.
Auf der Klappe der linken Brusttasche können Pins selbst erlebter Fahrtenziele angebracht werden.
Auf dem rechten Ärmel tragen wir eine Miniatur unserer Stammesfahne.
Zum Trailer abspielen auf das Bild klicken
Unsere Gruppen
Die Wölfe
Jungs ab 12 Jahren Gruppenstunde: Freitags 18:00 Uhr
Die Adler
Jungs ab 15 Jahren Gruppenstunde: Dienstags 18:00 Uhr
Die Hirsche
Jungs ab 17 Jahren Gruppenstunde: Freitags 19:30 Uhr
Die Rehe
Mädels ab 17 Jahren Gruppenstunde: Montags 18:00 Uhr
Füchse | Falken | Wiesel | Dachse | Luchse sind Gruppen im erwachsenen Alter. Ihre Aktivitäten werden nach Absprache organisiert.
Die Gruppen gehören drei Stufen an, die übergeordnet organisiert werden. Die Wölflingsstufe, Pfadfinderstufe und Franziskanerstufe. Die Wölflingsstufe und Pfadfinderstufe haben je ihren eigenen Stufenführer oder Führerin
Zur Pfadfinderidee gehört, dass jede Gruppen weitestgehend für sich selbst organisiert ist. Mitglieder und Eltern der Mitglieder richten Fragen am besten immer gruppenintern an die Gruppenführer. Darüber hinausgehende Fragen bitte an den Stammesführer richten.
Alle Gruppenstunden finden in unserem Stammesheim, dem “Franz von Assisi Haus” und auf dem Gemeindegrundstück statt.
Taunus Pfadfinder e.V. Bad Homburg Stammesheim des Stammes “Franz von Assisi” Franz von Assisi Haus Hinter der Dornholzhäuser Straße 12 61350 Bad Homburg
Den Eingang befindet sich neben der Kirche. Unsere Parkplätze sind über die Ricarda-Huch-Straße zu erreichen, direkt neben der Kinderkrippe.
Unser Stammesheim ist für uns etwas ganz besonderes. Wir haben es 2006 selbst gebaut, worauf wir sehr stolz sind.
Unser Bundesheim mit 3741 m² Anwesen befindet sich am Hessenpark in Obernhain, im schönen Hintertaunus. Mit angeschlossenem, kleinen Waldstück und nur 5 Gehminuten vom Taunusrand entfernt.
weitere Infos zu unserem Bundesheim unter: www.pfadfinder.camp
Jede Spende ist uns eine große Hilfe und kommt direkt bei unserer Kinder - und Jugendgruppenarbeit in Bad Homburg an und wird für unser Programm genutzt, da können Sie sicher sein. Sie können uns direkt spenden, oder Fördermitglied werden. Für nur 30 Euro im Jahr helfen sie uns unser Programm für unsere Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen. Kinder und Jugendliche Mitglieder zahlen bei uns keinen Mitgliedsbeitrag. Wir sind auf Spenden angewiesen. Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen. Für Spenden und Mitgliedsbeiträge stellen wir gerne absetzbare Spendenquittungen aus.
Taunus Pfadfinder e.V. Konto 6000828953 BLZ 501 90000 | Frankfurter Volksbank IBAN: DE88501900006000828953 BIC: FFVBDEFFXXX
Unsere Öffentlichkeitsarbeit
Pfadfinder sind eine weltweite Gemeinschaft. Trotzdem geht die brüderliche Verbundenheit über verschiedene Vereine und Verbände. So kann man im großen zwar von “den Pfadfindern” sprechen, wie auch von “dem Fußball” und “der Feuerwehr”, aber im Grunde sind es unterschiedliche Vereine, die das eigene Programm anbieten. Zumeist aber mit weltweit gleichen Zielen und Methoden. Für uns ist unsere Öffentlichkeitsarbeit wichtig um eine möglichst große Transparenz zu zeigen und uns als “Taunus-Pfadfinder e.V.” vorzustellen. Zudem fehlt den Pfadfindern in Deutschland eine Lobby. In anderen Ländern werden Pfadfinder weit mehr unterstützt und genießen in der Öffentlichkeit größere Bekanntheit. Mit unserer Transparenz und unserem Auftreten sollen die Menschen sehen, wie wir sind, was wir machen und sollen anständige Pfadfinderarbeit sehen können. Denn, wo man mit gutem Gewissen sein Kind hin schicken kann, sieht man neben dem persönlichen Kontakt auch über den Einblick in gutes Programm.
Schon 2003 fingen wir mit Werbung in Bad Homburg an. Damals noch als Teil unseres ehemaligen Bundes. Doch schon klar als unser Stamm erkennbar. Unsere Flyerwerbung soll unverwechselbar unsere Identität zeigen. Gerade nach dem wir 2010 aus unserem alten Bund heraus wuchsen sollten die Leute merken, dass es sich trotz der Änderung der Hemdfarbe und des Bundesnamens immer noch um uns handelt. So blieb das Design immer ein wenig gleich. Zu Beginn unserer Werbung war Nick über 6 Jahre unser “Werbekind” und wurde auf den Flyern erwachsen. Nun sind Patrick und Leon größten Teils unsere Gesichter in der Werbung. Ihnen folgt Viktor seit 2018.
Unser Zeichen, die "Tau Lilie". Eine Abwandlung der Pfadfinder Lilie in Verbindung mit dem Tau Symbol des Heiligen Francesco. Erweitert um ein Kreuz darzustellen. Zusammen gebunden werden alle Teile mit einem Band, dass unseren Wahlspruch "pax et bonum" trägt. (Friede und Gutes) Die "Tau Lilie" ist grafisch von einem Sechseck umrandet. Innenfläche hellbraun, Rand dunkelbraun. Die "Tau Lilie" kann auch frei, ohne Hintergrund und Umrandung stehen. Genutzt werden darf unser Zeichen nur in direkter Verbindung mit unserer Arbeit und von unseren Mitgliedern. Es darf nicht verändert oder verfremdet werden.
Der Ursprung ist unser Stamm. Das Zeichen unseres Stammes ist eine Kopie unserer Stammesfahne. Der Name "Franz von Assisi" steht vor einem grauen Rechteck mit grünem Schimmer. Auch hier gilt, dass das Logo nur von Mitgliedern und in direkter Verbindung mit der Gruppenarbeit des Stammes "Franz von Assisi" in Bad Homburg Dornholzhausen eingesetzt werden darf.
Taunus Pfadfinder e.V. Bad Homburg Der Vorstand: 1. Vorsitzender: Markus Repp 2. Vorsitzender: Achim Haller Kassenwart: Kevin Rudeloff Vereinsadresse: Taunus-Pfadfinder e.V. Grabengasse 30 61350 Bad Homburg mail@taunuspfadfinder.de Taunus Pfadfinder e.V. Konto 6000828953 BLZ 501 90000 | Frankfurter Volksbank IBAN: DE88501900006000828953 BIC: FFVBDEFFXXX
Gruppenführer: Wiesel: Achim Haller; Markus Repp Falken: Gemeinsam organisiert Füchse: Anna Hoffmann Hirsche: Kevin Rudeloff; Achim Haller Rehe: Anna Hoffmann, Charlotte Enke Dachse: Alexander Gauff Adler: Robert Häberlein Wölfe: Lutz Porth, Felix Metternich, Markus Repp Waschbären: Lisa Haipeter, Isabella Bleuel Stammesheim auf der Gemeindewiese der Ev. Waldenser- Kirchengemeinde. Hinter Dornholzhäuser Straße 12 61350 Bad Homburg Bundesheim, Laubweg, 61267 Neu-Anspach mail@taunuspfadfinder.de
Unser Verein besteht aus 2 Teilen Die aktiven Pfadfinder gehören dem Stamm “Franz von Assisi” an, der eine Gruppe der Taunus- Pfadfindern e.V. ist. Neben der Satzung des Vereins richten sich die Stammesmitglieder auch nach der Stammesordnung. Wer uns unterstützen möchte kann förderndes Mitglied bei den Taunus-Pfadfindern e.V. werden, ohne wirklich als Pfadfinder aktiv dem Stamm anzugehören
In der Wölflingsstufe sind die Meuten organisiert. Das sind die Jüngsten im Stamm. Halstuchfarbe schwarz/gelb
Nach dem aneignen der nötigen Kenntnisse und ein wenig Erfahrung kommt die Jungpfadfinderstufe. Halstuchfarbe dunkelgrün/mindgrün
Ist man einige Jahre dabei, hat Erfahrungen auf Fahrten und Lagern gemacht und hat die nötigen Kenntnisse erlangt, kommt man in die Pfadfinderstufe. Halstuchfarbe dunkelgrün
Hat man 3 Jahre als Gruppenführer seine eigene Gruppe geführt, kommt man in die Franziskanerstufe und gehört zum Minderbrüderkreis. Das graue Halstuch ist somit ein Zeichen und Anerkennung, dass man sich um seinen Stamm/Bund besonders verdient gemacht hat. Halstuchfarbe grau
Wir haben 4 alters- und erfahrungsabhängige Stufen:
Wir sind die Taunus-Pfadfinder e.V. Bad Homburg mit unserem Stamm “Franz von Assisi”. Gemeinsam erleben wir Abenteuer bei Lager, Fahrten und vielen Aktivitäten. Von Klein an erlangen wir so Kompetenzen in vielen Bereichen die uns im Leben weiter bringen. Wir vergessen dabei auch nie anderen zu helfen und fördern den Nachwuchs im Ehrenamt. Unsere Gruppen übergreifende Gemeinschaft ist uns wichtig, die uns über Altersunterschiede hinweg zu Freunden fürs Leben macht. Als Pfadfinder haben wir Spaß an der Natur, genießen unsere Freiheit und erleben Abenteuer auf unseren Fahrten und Lagern überall in der Welt. Unsere Gemeinschaft ist uns wichtig, hier übernehmen wir Verantwortung füreinander und lernen nicht immer nur an uns selber zu denken. Wegen dieser Gemeinschaft hatten wir uns jüngst entschieden keine weiteren Stämme an anderen orten zu gründen, von den Verschiedenen Mitglieder und Gruppenführer kommen. Alle möchten gemeinsam am Stammsitz bleiben. Zudem haben wir unseren zweiten Ort in Neu-Anspach, unser Bundesheim. Wir leben nach den Richtlinien die uns als Pfadfinder definieren und die uns vom Erfinder der Pfadfinder Lord Robert Baden-Powell vorgegeben wurden. Diese sind auch in unserer Vereinssatzung verankert. Darunter versteht man die pfadfinderische Methode, verwirklicht durch das "System fortschreitender Selbsterziehung", die Gemeinschaft im System der kleinen Gruppen, lernen durch tun (learning by doing), Pfadfinderregeln und Pfadfinderversprechen als ideelle Grundlage. Die Arbeit mit den Jugendlichen orientiert sich dabei am Alter und den Interessen der Gruppenmitglieder. Wir wollen zu einer friedensorientierten Entwicklung junger Menschen beitragen, damit diese sich als verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger in der Gesellschaft engagieren können. Als wichtigste Prinzipien gelten dabei Demokratie, Gemeinschaft und Teamfähigkeit, gleichberechtigtes Zusammenleben, Toleranz gegenüber anderen, Respekt vor der Umwelt und ein Bewusstsein für den Schutz der Natur. Wir arbeiten mit dem Prinzip “Jugend führt Jugend” weshalb bei uns die Jugendlichen das Sagen haben. Sie planen und organisieren ihre Fahrten und Lager selber, was wiederum dem Prinzip “learning by doing” zuspielt. Ältere und erfahrenere Mitglieder geben Hilfestellung und Rat. Mit frühestens 8 Jahren kann man einer Gruppe beitreten. Zu dieser gehört man dann für immer an. Es gibt keinen Wechsel der einzelnen durch die Stufen. “Franz von Assisi” wurde 1980 gegründet. Nach einem Bauwagen am Bad Homburger Bahnhof, einem Raum in der Christuskirche und dem Glockenturm in der Gedächtniskirche sind wir seit 1985 in der Ev. Waldenser- Kirchengemeinde zu Hause. 2010 gründete unser Stamm den Dachverein Taunus Pfadfinder e.V. und seit 2014 sind wir stolze Besitzer unseres Bundesheims im Hintertaunus. 3741 m² Grundstück mit angeschlossenem Waldstück für unsere Zeltlager und Ausbildung unserer Gruppenleiter. Als freier Träger sind wir in Bad Homburg Fachbereich Soziales und Jugend sowie beim Finanzamt Bad Homburg als gemeinnützig anerkannt.
Menü
Unsere Gruppen
Die Taunus-Pfadfinder tragen eine khakifarbene Tracht, schwarze Hose und ein der Stufe entsprechendes Halstuch.
Unsere Trachtordnung
Genauere Beschreibung unserer Tracht gibts in der Desktop Version unserer Webseite.
Alle Gruppenstunden finden in unserem Stammesheim, dem “Franz von Assisi Haus” und auf dem Gemeindegrundstück statt. Taunus Pfadfinder e.V. Bad Homburg Stammesheim des Stammes “Franz von Assisi” Franz von Assisi Haus Hinter der Dornholzhäuser Straße 12 61350 Bad Homburg Den Eingang befindet sich neben der Kirche. Unsere Parkplätze sind über die Ricarda- Huch-Straße zu erreichen, direkt neben der Kinderkrippe.
Unser Stammesheim ist für uns etwas ganz besonderes. Wir haben es 2006 selbst gebaut, worauf wir sehr stolz sind. Unser Bundesheim mit 3741 m² Anwesen befindet sich am Hessenpark in Obernhain, im schönen Hintertaunus. Mit angeschlossenem, kleinen Waldstück und nur 5 Gehminuten vom Taunusrand entfernt.
weitere Infos zu unserem Bundesheim unter: www.pfadfinder.camp
Jede Spende ist uns eine große Hilfe und kommt direkt bei unserer Kinder - und Jugendgruppenarbeit in Bad Homburg an und wird für unser Programm genutzt, da können Sie sicher sein. Sie können uns direkt spenden, oder Fördermitglied werden. Für nur 30 Euro im Jahr helfen sie uns unser Programm für unsere Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen. Kinder und Jugendliche Mitglieder zahlen bei uns keinen Mitgliedsbeitrag. Wir sind auf Spenden angewiesen. Kontaktieren Sie uns bitte für weitere Informationen. Für Spenden und Mitgliedsbeiträge stellen wir gerne absetzbare Spendenquittungen aus. Taunus Pfadfinder e.V. Konto 6000828953 BLZ 501 90000 | Frankfurter Volksbank IBAN: DE88501900006000828953 BIC: FFVBDEFFXXX
Unsere Öffentlichkeitsarbeit Pfadfinder sind die größte Gemeinschaft der Welt. Trotzdem geht die brüderliche Verbundenheit über verschiedene Vereine und Verbände. So kann man im großen zwar von “den Pfadfindern” sprechen, wie auch von “dem Fußball” und “der Feuerwehr”, aber im Grunde sind es unterschiedliche Vereine die das eigene Programm anbieten. Zumeist aber mit weltweit gleichen Zielen und Methoden. Für uns ist unsere Öffentlichkeitsarbeit wichtig um eine möglichst große Transparenz zu zeigen und uns als “Taunus- Pfadfinder e.V.” vorzustellen. Mit unserer Transparenz und unserem Auftreten sollen die Menschen sehen, wie wir sind, was wir machen und sollen anständige Pfadfinderarbeit sehen können. Denn, wo man mit gutem Gewissen sein Kind hin schicken kann, sieht man neben den persönlichen Kontakt auch über den Einblick in gutes Programm.
Personalia: Der Vorstand: 1. Vorsitzender: Markus Repp 2. Vorsitzender: Achim Haller Kassenwart: Kevin Rudeloff
Stamm “Franz von Assisi” Stammesführer: Lutz Porth Führer der Wölflingsstufe: Charlotte Enke Führer der Pfadfinderstufe: Lennard Voigt Gruppenführer: Wiesel: Achim Haller; Markus Repp Falken: Gemeinsam organisiert Füchse: Anna Hoffmann Hirsche: Kevin Rudeloff; Achim Haller Rehe: Anna Hoffmann, Charlotte Enke Dachse: Alexander Gauff Adler: Robert Häberlein Wölfe: Lutz Porth, Felix Metternich, Markus Repp Waschbären: Lisa Haipeter, Isabella Bleuel
Adresse: Taunus-Pfadfinder e.V. Grabengasse 30 61350 Bad Homburg mail@taunuspfadfinder.de
Unser Zeichen, die "Tau Lilie". Eine Abwandlung der Pfadfinder Lilie in Verbindung mit dem Tau Symbol des Heiligen Francesco. Erweitert um ein Kreuz darzustellen. Zusammen gebunden werden alle Teile mit einem Band, dass unseren Wahlspruch "pax et bonum" trägt. (Friede und Gutes) Die "Tau Lilie" ist grafisch von einem Sechseck umrandet. Innenfläche hellbraun, Rand dunkelbraun. Die "Tau Lilie" kann auch frei, ohne Hintergrund und Umrandung stehen. Genutzt werden darf unser Zeichen nur in direkter Verbindung mit unserer Arbeit und von unseren Mitgliedern. Es darf nicht verändert oder verfremdet werden. Der Ursprung ist unser Stamm. Das Zeichen unseres Stammes ist eine Kopie unserer Stammesfahne. Der Name "Franz von Assisi" steht vor einem grauen Rechteck mit grünem Schimmer. Auch hier gilt, dass das Logo nur von Mitgliedern und in direkter Verbindung mit der Gruppenarbeit des Stammes "Franz von Assisi" in Bad Homburg Dornholzhausen eingesetzt werden darf.
Wölfling Jungpfadfinder Pfadfinder Franziskaner
Schon 2003 fingen wir mit Werbung in Bad Homburg an. Damals noch als Teil unseres ehemaligen Bundes. Doch schon klar als unser Stamm erkennbar. Unsere Flyerwerbung soll unverwechselbar unsere Identität zeigen. Gerade nach dem wir 2010 aus unserem alten Bund heraus wuchsen sollten die Leute merken, dass es sich trotz der Änderung der Hemdfarbe und des Bundesnamens immer noch um uns handelt. So blieb das Design immer ein wenig gleich. Zu Beginn unserer Werbung war Nick über 6 Jahre unser “Werbekind” und wurde auf den Flyern erwachsen. Nun sind Patrick und Leon größten Teils unsere Gesichter in der Werbung. Ihnen folgt Viktor seit 2018.
Zur Pfadfinderidee gehört, dass jede Gruppen weitestgehend für sich selbst organisiert ist. Mitglieder und Eltern der Mitglieder richten Fragen am besten immer gruppenintern an die Gruppenführer. Darüber hinausgehende Fragen bitte an den Stammesführer richten.
Die Hechte
Jungs ab 8 Jahren Gruppenstunde: Mittwochs 17:00 Uhr
Die Waschbären
Mädchen ab 12 Jahren Gruppenstunde: Montags 16:30 Uhr
Die Wölfe
Jungs ab 12 Jahren Gruppenstunde: Freitags 18:00 Uhr
Die Adler
Jungs ab 15 Jahren Gruppenstunde: Dienstags 18:00 Uhr
Die Hirsche
Jungs ab 17 Jahren Gruppenstunde: Freitags 19:30 Uhr
Die Rehe
Mädels ab 17 Jahren Gruppenstunde: Montags 18:00 Uhr
Füchse | Falken | Wiesel | Dachse | Luchse sind Gruppen im erwachsenen Alter. Ihre Aktivitäten werden nach Absprache organisiert.
Die Gruppen gehören drei Stufen an, die übergeordnet organisiert werden. Die Wölflingsstufe, Pfadfinderstufe und Franziskanerstufe. Die Wölflingsstufe und Pfadfinderstufe haben je ihren eigenen Stufenführer oder Führerin